Spätkapitalistische Revolution im Schatten der Corona-Pandemie

Das Großkapital könnte die Corona-Pandemie als weltweites Konjunkturprogramm für den Raubtierkapitalismus und für die Kapitalkonzentration mißbrauchen. Das Finanzkapital will, daß alle fiskalpolitischen Maßnahmen, die während der Corona-Pandemie getroffen werden, in ihre Hände spielen. Ziel dieser Revolution ist es, das spätkapitalistische System zu stabilisieren, die Rendite des Großkapitals zu konsolidieren, die Finanzmärkte zu stimulieren und den Leitzins anzuheben.

Weiterlesen

Auswirkungen der Coronapandemie

Die Angst vor dem Coronavirus/COVID-19 wirkt sich auf viele Länder aus. Die iranischen Sicherheitskräfte werden in den nächsten 24 Stunden die Straßen von Städten in ganz Iran leeren, um die Ausbreitung des Virus zu bekämpfen, berichtete das staatliche Fernsehen am Freitag. Indonesiens Hauptstadt Jakarta schließt die Schulen für zwei Wochen.

Saudi-Arabien setzt für zwei Wochen alle internationalen Flüge aus. Oman annulliert Touristen-Visa für 30 Tage und untersagt Kreuzfahrtschiffen, anzulegen. Katar hebt Visa auf für Angehörige mehrerer europäischer Staaten. Die VAE annullieren ebenfalls Visa und Abu Dhabi schließt sein Louvre. In Deutschland gab der DITIB Bundesverband bekannt, daß in allen ca. 900 DITB Moscheen das Freitagsgebet am 13. März ausgesetzt werde.

Weiterlesen