Wie DIE LINKE der Deutsch-Türkischen Freundschaft schadet

Zahlreiche Bundestags-Abgeordnete der Partei DIE LINKE schaden der Deutsch-Türkischen Freundschaft durch politische Aktionen, die Sympathien für die Terrorgruppe PKK ausdrücken.

Solche Aktionen rücken gewählte Repräsentanten der Bundesrepublik Deutschland in die Nähe einer verbotenen internationalen Terrororganisation.

Damit schaden die PKK-Sympathisanten unter den LINKEN-Abgeordneten im Deutschen Bundestag dem Ansehen Deutschlands im Ausland und belasten die Deutsch-Türkischen Beziehungen.

Die Staatsanwaltschaft müßte zum Wohle der Allgemeinheit prüfen, inwieweit diese Abgeordneten DER LINKEN mit ihren Aktionen gegen „§ 129 StGB Absatz 1: Bildung krimineller Vereinigungen“ verstoßen. Dort heißt es:

„Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine solche Vereinigung unterstützt oder für sie um Mitglieder oder Unterstützer wirbt.“

Im türkischen gibt es einen Ausdruck: „PKK dostu“, etwa übersetzbar als „PKK-Sympathisant“. Wer als gewählter Abgeordneter im Plenum des Deutschen Bundestages ein „PKK poşusu“ trägt, also das Symbol einer verbotenen internationalen Terrororganisation, verstößt nicht nur gegen die Kleiderordnung des Deutschen Bundestages, sondern wirbt mutmaßlich für eine kriminelle Vereinigung. Das ist ein Grund, die Immunität aller an der Aktion beteiligten Abgeordneten aufzuheben, um die strafrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

Mit ihren Pro-PKK-Aktionen legitimieren LINKEN-Bundestagsabgeordnete den Terror der PKK, ob in der Türkei, in Syrien, in Deutschland oder anderswo, anstatt diesen Terror zu verurteilen.

2018: PKK-Terror zurück in Europa

 

  • Aktion der Bundestagsabgeordneten Sevim Dağdelen (DIE LINKE):

DIE LINE-Vize-Fraktionschefin Sevim Dağdelen im Plenum des Deutschen Bundestages am 21.11.2017. Das auf dem Foto abgebildet Symbol der Terrororganisation YPG ist verboten. Dieses Bild-Zitat dient als journalistischer Beleg. Quelle und Copyright der Abbildung: http://www.bundestag.de/

  • Aktion des Bundestagsabgeordneten Jan van Aken (DIE LINKE):

DIE LINKE-Abgeordneter Jan van Aken im Plenum des Deutschen Bundestages am 05.03.2015. Das auf dem Foto abgebildet Symbol der Terrororganisation PKK ist verboten. Dieses Bild-Zitat dient als journalistischer Beleg. Quelle und Copyright der Abbildung: http://www.bundestag.de/

 

 

 

 

  • Aktion in der Bundestagsfraktion DIE LINKE unter anderem mit den Abgeordneten Christine Buchholz, Norbert Müller und Anke Domscheidt-Berg:

DIE LINKE-Fraktion im Plenum des Deutschen Bundestages am 1.2.2018. Dieses Bild-Zitat dient als journalistischer Beleg. Quelle und Copyright der Abbildung: http://www.bundestag.de/

  • Aktion der Parteichefin Katja Kipping (DIE LINKE):

DIE LINKE-Parteichefin Katja Kipping im Plenum des Deutschen Bundestages am 1.2.2018. Dieses Bild-Zitat dient als journalistischer Beleg. Quelle und Copyright der Abbildung: http://www.bundestag.de/

  • Aktion des Bundestagsabgeordneten Dieter Dehm (DIE LINKE):

‪“Die aktuellen Helden das ist die PKK“,

wirbt der Bundestags-Abgeordnete Diether Dehm (DIE LINKE) für die verbotene Terrorgruppe PKK am 19.03.2016 in Hannover:

Dieses Video-Zitat dient als journalistischer Beleg. Quelle und Copyright des Video-Zitats: YouTube

  • Über die Aktionen des Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko (DIE LINKE):

Zitat in der Tagesschau vom 11.01.2018 über den Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko (DIE Linke):

Dieses Video-Zitat dient als journalistischer Beleg. Quelle und Copyright des Video-Zitats: www.tageschau.de

  • Aktion der Bundestagsabgeordneten Gökay Akbulut (DIE LINKE) am 8. November 2017 im Institut for Cultural Democracy in Berlin mit HDP Abgeordneten im Exil Nursel Aydogan, Leyla Imret und Ismail Eskin:

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema auf

http://www.martinlejeune.de/schwedischer-pkk-rapper-serhado-in-deutschland/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.