Echte Hijabi-Influencer vs. mutmassliche Fake Muslima

“Wir wollen nicht die Welt verändern, sondern zeigen: Es gibt hier in Deutschland eine diverse Gesellschaft”, sagt der Geschäftsführer der Werbeagentur Antoni Jellyhouse, welche die Katjes-Kampagne konzipiert hat. Die Reklame für das Fruchtgummi soll sein vegetarisches Alleinstellungsmerkmal kommunizieren: “Alles Veggie” (halal).

Berlin Central Station on Feb 3, 2018.

 

Das Problem ist, daß das Hijabi-Model mutmaßlich keine Muslima ist. Antoni und Katjes werden verdächtigt, gesellschaftliche Vielfalt zu simulieren – und das auch noch mit einer mutmaßlichen Fake-Muslima. Ist Katjes eine Diversitäts-Simulation auf mehreren Ebenen gelungen?

Es sitzen keine Muslimas mit Hijab als Abgeordnete im Deutschen Bundestag, dafür gibt es viele Putzfrauen mit Hijab, die den Abgeordneten dienen. Eine Nachrichten-Sprecherin mit Hijab gibt es auch nicht im Deutschen Fernsehen. In Berlin gilt sogar ein Berufsverbot für Muslimas mit Hijab.

Insta-Account eines Hijabi-Models. Dieses Bild-Zitat dient als journalistischer Beleg. Quelle & ©: https://www.instagram.com/@vicencapetrovic

Ich habe das Model, die Model- und Booking-Agentur, Antoni Jellyhouse und Katjes gefragt, ob das Model eine Muslima sei. Eine Antwort auf die Frage gab es nicht. Was will die Kampagne vertuschen?

Ich werde es nicht erfahren, weil ich mir ein Interview mit dem Model finanziell nicht leisten kann. Ein Journalist berichtet: “Agentur des Models Vicenza will den pinken Hidschab vergolden. 30 Min für 250 Euro + 20 Prozent Agenturprovision.” plus 19 Prozent Umsatzsteuer. Der Journalist veröffentlicht ein Foto:

Warum wählte Antoni nicht eine echte Hijabi-Influencer aus?

Name: Sümeyye Coktan

Location: Duisburg

Follower:  383.000

Account: hijab_is_my_diamond_official

Dieses Bild-Zitat dient als journalistischer Beleg. Quelle & ©: https://www.instagram.com/hijab_is_my_diamond_official/

Name: Elrukie

Follower: 230.000

Account: https://www.instagram.com/elrukie/

Dieses Bild-Zitat dient als journalistischer Beleg. Quelle & ©: https://www.instagram.com/elrukie/

Name: Rabi Amanda Gümüs

Location: Hamburg

Follower: 247.000 Folgende

Account: https://www.instagram.com/@PINK_HIJAB_PRINCESSA

Name: Emrullaheda

Location: Schleswig-Hollstein

Follower: 180.000

Account: https://www.instagram.com/emrullaheda/

https://www.instagram.com/emrullaheda/

Name: hamide_66

Location: Deutschland

Follower: 180.000

Account: https://www.instagram.com/hamide_66/

https://www.instagram.com/hamide_66/

Name: Canan

Location: Germany

Follower: 119.000

Account: https://www.instagram.com/cnnlifelive/

https://www.instagram.com/cnnlifelive/

Name: Tulay Yerlikaya Turk

Follower: 492.000

Account: https://www.instagram.com/tulayerkan/

https://www.instagram.com/tulayerkan/

Ibtihaj Muhammad (Hijab Barbie)

Amena Khan (L’Oreal

Der Geschäftsführer der Werbeagentur Antoni Jellyhouse und der Geschäftsführer von Katjes geben der W&V 5.2018 ein Interview ab Seite 31 folgende. Dort heißt es: “Eine von drei Kampagnen-Frauen ist Muslimas.”

 

BILD berichtet am 1.2. über die Katjes-Kampagne: “Menschen muslimischen Glaubens ist es streng verboten, Schwein zu essen. Und das sind in Deutschland immerhin knapp sechs Prozent der Bevölkerung. Und damit über 4,5 Millionen potenzielle Katjes-Kunden, eine große Zielgruppe also.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.