Bild-Zeitung stellt Nihat Zeybekçi als NAZI & Kriegsverbrecher dar

BILD nennt den AKP-Politiker Nihat Zeybekçi auf Seite 4 vom 6.3.17 “Kettenhund” und stellt ihn somit als Nazi und Kriegsverbrecher dar. Denn die Feldgendarmen der Wehrmacht ermordeten zur Nazi-Zeit 10.000de Deserteure auf persönlichen Führerbefehl von Adolf Hitler: „Der Soldat kann sterben, der Deserteur muss sterben!“ Die Bezeichnung des Feldgendarmen lautete Kettenhund.

Das weiß ich von meinem Großvater, der bei der Wehrmacht diente und auch aus den Geschichtsbüchern. Warum wurde die Bezeichnung Kettenhund für den Feldgendarmen verwendet? In Anspielung auf die zur Uniform gehörende metallene Plakette mit der Aufschrift Feldgendarmerie, die von dem Kettenhund an einer Kette um den Hals getragen wurde. Nach dem Faschismus wurden viele Kettenhunde angeklagt.

BILD ist mit einer täglichen Auflage von 2,5 Millionen gedruckten Exemplaren die größte Zeitung in Deutschland. BILD nennt den türkischen Wirtschaftsminister Zeybekçi in ihrer Überschrift sogar einen “Hetzer”! Das ist Ablenkung von den wahren Problemen, die wir in Deutschland haben.

Liebe Geschwister und liebe Mitbürger, laßt euch durch diese Lügenpresse nicht durch das Hamsterrad jagen. Doch solltet ihr wissen, was Kettenhund bedeutet.

FRÜHER DIE JUDEN! HEUTE DIE MUSLIME!

WACHT AUF & WEHRET DEN ANFÄNGEN!

2017: Verfolgung von Muslimen in Europa

Wer wird verfolgt?

Wann?

Wo wird die freie Meinungsäußerung von Muslimen verboten?

 LISTE DER SCHANDE TEIL 2

Mevlüt Çavuşoğlu 11.03. Park de Heerlijkheid, Herikweg 5, 3193 Hoogvliet, Rotterdam

 

Mevlüt Çavuşoğlu 07.03. Grand Elysée Hotel, Rothenbaumchaussee 10, 20148 Hamburg

 

Mevlüt Çavuşoğlu 07.03. Plaza Event Center, Schlenzigstraße 11, 21107 Hamburg

 

Nihat Zeybekçi      05.03. Bezirksrathaus Porz, Friedrich-Ebert-Ufer 64-70, 51143 Köln

 

Nihat Zeybekçi      05.03. Golden Palast, Werner-von-Siemens-Str. 7–9, 50226 Frechen

 

Bekir Bozdağ         02.03. Festhalle Bad Rotenfels, Am Gommersbach 7, 76571 Gaggenau

 

“Die Verbote der Auftritte sind eine sehr unglückliche Entscheidung gegen Freiheiten & die Demokratie! Ich fordere die in Deutschland lebenden türkischen Staatsangehörigen auf, der Welt mit einer Zustimmung zur Verfassungsänderung eine Demokratielektion zu erteilen.“

Binali Yıldırım in Kırşehir am 04.03.                                              Twitter @Martin_Lejeune

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Binali Yıldırım hilft politisch Verfolgten in Europa


Politische Verfolgung von Muslimen in Europa

 

Wer?                  Wann? Wo?

 

Mevlüt Çavuşoğlu 11.03. Park de Heerlijkheid, Herikweg 5, 3193 Hoogvliet, Rotterdam

Mevlüt Çavuşoğlu 08.03. Grand Elysée Hotel, Rothenbaumchaussee 10, 20148 Hamburg

Nihat Zeybekçi      05.03. Bezirksrathaus Porz, Friedrich-Ebert-Ufer 64-70, 51143 Köln

Nihat Zeybekçi      05.03. Golden Palast, Werner-von-Siemens-Str. 7–9, 50226 Frechen

Bekir Bozdağ         02.03. Festhalle Bad Rotenfels, Am Gommersbach 7, 76571 Gaggenau

                                                

“Die Verbote der Auftritte in Deutschland sind eine sehr unglückliche Entscheidung gegen Freiheiten und gegen die Demokratie. Ich lade die deutschen Behörden dazu ein, ihre mit einer guten bilateralen Beziehung unvereinbare Einstellung zu überdenken. Ich fordere die in Deutschland lebenden türkische Staatsangehörigen auf, der Welt mit einer Zustimmung zur geplanten Verfassungsänderung eine Demokratielektion zu erteilen.“

Binali Yıldırım, Kırşehir 04.03. vor seinem Telefonat mit Angela Merkel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nihat Zeybekçi ist ein Held und kommt trotz Sabotage nach Deutschland

Minister Nihat Zeybekçi kommt trotz der zwei Verbote seiner Auftritte in Köln und in Frechen nach Deutschland. “Wenn Deutschland meine Veranstaltungen verbietet, dann gehe ich von Haustür zur Haustür, von Café zu Café”, sagt der türkischen Wirtschaftsminister Nihat Zeybekçi, dessen für Sonntag geplante Auftritte in Köln und in Frechen sabotiert und verboten wurden. Die Eilmeldung dazu ist falsch: “abgesagt”, wie die “Tagesschau” berichtet, stimmt nicht! Der Auftritt wurde verboten! Ein klarer Fall von Verfolgung von Muslimen in Deutschland.

Türkenhass & Türkeifeindlichkeit in Deutschland wächst

Unter einer kleineren Schriftgröße macht es Gaggenau nicht, wenn es gegen die Türkei geht

Heute ist der Justizminister der türkischen Republik, Bekir Bozdağ, in Deutschland. Minister Bozdağ wollte heute in einer Halle in Gaggenau mit dem Volk diskutieren über die Aspekte eines Präsidialsystems:

Doch die Halle wurde ihm weggenommen. Aus Türkeifeindlichkeit.

Am Sonntag ist der Wirtschaftsminister der türkischen Republik, Nihat Zeybekçi, in Deutschland und will zu dem gleichen Thema, zum Präsidialsystem, mit den Menschen diskutieren.

Auch hier hat der Türkenhass der meisten Medien und der meisten Politiker in Deutschland einen Auftritt verhindert. Minister Zeybekçi wurde die Halle genommen.

Doch nur die Hallen können sie den demokratisch gewählten Vertretern der türkischen Republik nehmen. Aber nicht die Stimme! Die Minister Bozdağ und Zeybekçi werden sprechen. Nur halt an einem anderen Ort.

Was bleibt, ist der Türkenhass und die Türkeifeindlichkeit in Deutschland. Und beides müssen wir überwinden. Indem wir die Menschen aufklären über die Wahrheit in der Türkei: Can Dündar ist 1. ein gesuchter Straftäter auf der Flucht und 2. ein verurteilter Verbrecher (in 1. Instanz).

Deniz Yücel ist ein mutmaßlicher Unterstützer von Terrororganisationen wie PKK und FETÖ. Und er wird ein faires Verfahren von der unabhängigen Justiz bekommen.

Recep Tayyip Erdoğan ist nicht nur der Verantwortliche für den Fortschritt in der Türkei und den Aufschwung des Landes, sondern auch der Befreier Afrikas und der Schutzpatron der Umma. Für ihn wäre ich am 15. Juli gern den Märtyrertod gestorben.

Die Türkei ist der Friedensstifter der muslimische Welt. Nur eine starke Türkei, kann für den Frieden der islamischen Staaten garantieren.

Daher ist die Abstimmung über die Verfassungsänderung nicht nur wichtig für die Türkei, sondern auch entscheidend für die Zukunft der gesamten muslimischen Weltgemeinschaft.

Nur ein Ja am 16. April verspricht eine starke Türkei. Und nur ein Ja bedeutet Frieden für die islamischen Länder.