Kategorien
Germany

„Wir stehen auf“ emanzipiert sich von „Querdenken“

Protest der Grundrechtebewegung am Brandenburger Tor in Berlin am 29.08.2020. (Foto: Martin Lejeune)

Montag, der 16. November 2020: Ehemalige Querdenkerinnen und Querdenker aus mehreren Städten Deutschlands trennten sich heute von „Querdenken“ und setzen ihr Engagement für Grundrechte in der Freiheits-Bewegung unter dem Motto „Wir stehen auf“ fort.

In einer diesbezüglichen Mitteilung von heute heißt es:

„Liebe Menschheitsfamilie, 

wir haben mit Querdenken tolle schöne und auch siegreiche Tage erreicht. 

Nun ist es aber an der Zeit, eigene Wege zu gehen. 

Deswegen haben sich die Gruppen Querdenken: Miltenberg, Duisburg, Bad Lobenstein ….AB SOFORT von Querdenken getrennt. 

Aber es geht weiter unter dem Namen ‚Wir-stehen-auf .eu‘

Dies ist eine Plattform, in der sich alle Gruppen sich finden und vernetzen können.  

Wir verfolgen aber weiter unser Ziel……. Wir für das Grundgesetz! 

Wir kämpfen weiter mit und für euch. 

Wir (ehemalige) Querdenker grenzen uns ab! – von Reichsbürgern, Gewaltbereitem, Extremisten oder ähnlichem.  

 Damit können und wollen wir uns nicht identifizieren. 

Wir bleiben friedlich.“

Mehr zum Thema:

Von Martin Lejeune

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.