Für die Impfquote: Die Mega-Impfkampagne der deutschen Wirtschaft

Lieber spät als nie: Eine Initiative der deutschen Markenindustrie, die vor Weihnachten und inmitten der vierten Welle längst überfällig und bitter nötig war, versucht tapfer, gegen die Impfmüdigkeit anzukämpfen. Deutschlands führende Werbeagentur Antoni zeigt für die Aktion wieder einmal, was sie kann.

Führende Unternehmen Deutschlands werden ihrer sozialen Verantwortung gerecht und beteiligen sich an der Mega-Impfkampagne für den vollständigen Impfschutz und den lang ersehnten Booster.

Über 150 Unternehmen und Marken rufen in einer gemeinsamen Kampagne zum Impfen auf. Initiator von #ZusammenGegenCorona ist das Haus Antoni, das mit umstrittener Reklame für Katjes für Aufsehen sorgte. Die Volkszeitung „Bild“ ist Medienpartner der Kampagne, die es in diesem Ausmaß, in dieser Reichweite so in Deutschland noch nicht gegeben hat.

„Wir impfen uns den Weg frei“, „Impfen. What else?“ oder „Come impf and find out“ lauten einige der genialen Slogans durch die Deutschlands Impfquote mit aller Mitteln der Werbung gesteigert werden soll.

Auch der Konzern Deutsche Bahn und seine Tochtergesellschaften beteiligen sich: etwa mit den charmanten Werbesprüchen: „Abfahrt für den Impfschutz.“, „Impfen ist güter“ und „Das wir nur was, wenn jeder mitzieht“

Hinweise zur Bildquelle

Foto: Antoni https://antoni.de/case/150-brands-against-corona

Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.