Anschlag auf Russischen Supermarkt

In der Nacht vom 24. auf den 25. Februar wurde der Russische Supermarkt Kauver in Oberhausen Ziel von Graffiti-Attacken. „Freie Ukraine“ und „Putin Mörder“ wurde von unbekannten Tätern in riesigen weißen Lettern auf das Schaufensterglas des Ladens gesprüht.

Der in Kasachstan geborene Geschäftsführer ist noch sichtlich schockiert. Er sagte der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ in Oberhausen/Sterkrade vom 26.02.2022: „Ich will hier nur Lebensmittel verkaufen. Ich bin neutral.“ Seine Kunden stammen aus aller Herren Länder, so der Manager von Kauver.

Journalist

1 thought on “Anschlag auf Russischen Supermarkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.