Hinweis auf Maskenpflicht führt zu Angriff in Tram

In der vergangenen Nacht verletzte ein Unbekannter einen 50-jährigen Mann, der gegen 1 Uhr in der Tram der Linie M 13 in Richtung Virchow Klinikum drei Fahrgäste, zwei Männer und eine Frau, auf deren fehlende Mund-Nase-Bedeckung hingewiesen habe, sagt Dajana Hirth, Sprecherin der Polizei Berlin.

Einer der Angesprochenen habe daraufhin dem 50-jährigen Fahrgast mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen, so Hirth.

Als die Tram an der Haltestelle Holteistraße hielt, soll sich die Attacke nach draußen verlagert haben, wo der Angreifer den 50-Jährigen zu Boden geschlagen und dort auf ihn eingetreten haben soll.

Erst als sein Begleiter und seine Begleiterin auf ihn einwirkten, ließ der aggressive Mann von dem Fahrgast ab. Das Trio flüchtete und ließ den Verletzten zurück. Alarmierte Rettungskräfte brachten ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, das seine Verletzungen am Kopf behandelt.

Hinweise zur Bildquelle

Name des Autors: Leif Jørgensen

Link zur Quelle des Bildes: https://de.wikipedia.org/wiki/Straßenbahn_Berlin#/media/Datei:BVG_line_M10_on_Warschauer_Straße_(cropped).JPG

Nennung der CC-Lizenz: CC BY-SA 4.0

Link zur Lizenzurkunde: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

Bearbeitungshinweise: keine Bearbeitung durch unsere Redaktion

Titel des Werks: «Niederflur-Gelenktriebwagen des Typs GT6N-ZR»

Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.