Kategorien
Germany

Polizeigewalt gegen Querdenker

E-Mail an die Pressestelle der Polizei Berlin

Gesendet am 2. Sept. 2020, 16:38 Uhr

Betreff: Interview-Anfragen GZ 2384 zu Az. 05553 VS-nfD der Dienststelle A 28/0114

Sehr geehrter Herr Polizeihauptkommissar Gassen,

wir bitten Sie, für uns Interview-Termine zu vereinbaren mit nachfolgend genannten Polizisten:

– Herr Polizeidirektor Lengowski (Watte 819)

– Herr Erster Polizeihauptkommissar Stelzer (Biwak 2)

– Herr Polizeihauptkommissar Einfinger (Watte 820)

– Herr Polizeioberkommissar Acar (West 821)

– Herr Polizeihauptkommissar Laumer (Konto 2)

– Herrr Erster Polizeihauptkommissar Dirk (Pegel 2)

Wir sind zeitlich und örtlich flexibel. Sie können gern nach den jeweiligen Präferenzen der o. g. Polizisten die Interviews terminieren.

Thema der Interviews sind die Polizeieinsätze an der Siegessäule (Querdenken Protestcamp: Verfassungsgebende Versammlung) am 30.08.2020 von Mitternacht bis drei Uhr früh sowie von vormittags bis nachmittags. Auf unserem Kanal gibt es dazu zwei Play Listen:

Polizeieinsätze am 30.08. nachts:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLnF-RxTEG09JH3fI-h7j6n5xOhveOmVeZ

Polizeieinsätze am 30.08. mittags:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLnF-RxTEG09JaorBGZmf2TLv6i1U0XhIT

Es werden noch weitere Videos der Polizeieinsätze im Laufe dieses Tages hochgeladen.

Ihre Meldungen mit den Nr. 1805/20, Nr. 2052/20, Nr. 2054/20 sind ebenfalls Gegenstand der Interviews. Wir haben bereits privat mit mehreren an den Einsätzen beteiligten Polizisten gesprochen und würden nun gern mit Ihrer Hilfe die Interviews mit den o. g. Beamten führen.

Bitte leiten Sie unseren o. g. Interviewpartnern die nachfolgenden Videos als Vorbereitung auf unsere Termine weiter.

1. Unser Video mit Erstem Polizeihauptkommissar außer Dienst Karl Hilz

Herr Erster Polizeihauptkommissar außer Dienst (EPHK a. D.) Karl Hilz vom Polizeipräsidium München gab uns heute ein Interview, das unter diesem Link abrufbar ist: https://youtu.be/UTNq5msasFc

Herr EPHK a. D. Hilz war von Freitag bis Sonntag auf diversen Querdenken Demos und beobachtete die Polizeieinsätze, insbesondere auch die o. g. Einsätze am 30.08. um die Siegessäule. Er bewertet die „Polizeigewalt als unverhältnismäßig“ und fordert in unserem Gespräch die Innenminister der anderen 15 Bundesländer sowie die Bundespolizei dazu auf, ab sofort keine Polizeivollzugsbeamten mehr nach Berlin zu entsenden, solange das Bundesland Berlin „unverhältnismäßige Polizeigewalt“ dulde.

Herr EPHK a. D. Hilz fordert ferner die Polizisten in Berlin auf, sich ab sofort nicht mehr „zu Straftaten im Dienst anstiften zu lassen“ und ihrer Remonstrationspflicht gemäß § 36 Abs. 2 BeamtStG und § 63 Abs. 2 BBG nachzukommen.

Die o. g. Beamten können in unseren anstehenden Interviews nach Belieben auf die Aussagen des Herrn EPHK Hilz eingehen.

2. Unser Video mit Herrn Abgeordneten Andreas Wild

Herr Abgeordneter Andreas Wild, Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin sowie Mitglied des Ausschusses für Inneres, Sicherheit und Ordnung, war ebenfalls am vergangenen Wochenende auf diversen Querdenken Demonstrationen und kritisierte gestern scharf die Polizeieinsätze, die er wahrgenommen habe. Der Abgeordnete Wild wendet sich in unserem Gespräch ebenfalls an die Polizeivollzugsbeamten in Berlin mit einem Aufruf, ihrer Remonstrationspflicht nachzukommen. Unser Gespräch, in dem er auch die Polizeipräsidentin scharf kritisiert, finden Sie unter dem Link https://youtu.be/77vaAGaoSSQ

Wir wollen mit den o. g. Beamten über die Kritik des Abgeordneten Wild an den Einsätzen der Polizei diskutieren.

3. Unser Video mit Rechtsanwalt Markus Haintz

In einem Gespräch, das wir vorgestern mit Herrn Rechtsanwalt Markus Haintz führten am Rande der „Demonstration gegen die Polizeigewalt“ an der Siegessäule, äußerte Rechtsanwalt Haintz schwere Vorwürfe gegen die Polizei in Bezug auf die Einsätze an der Siegessäule am 30.08.2020. Unser Gespräch mit Rechtsanwalt Haintz ist abrufbar unter https://youtu.be/ikycliHph3s

Wir freuen uns auf die Kommentare der o. g. Beamten auf die Kritik von Rechtsanwalt Haintz.

4. Unser Video mit Michael Ballweg

Herr Michael Ballweg zitiert in unserem heutigen Gespräch mehrere Passagen aus dem 32-seitigen ihm vorliegenden „Durchführungsplan Maßnahmen des A 28 anlässlich von demonstrativen Aktionen am 30.08.2020“ (Az. 05553 VS-nfD) und kritisiert den Durchführungsplan scharf. Unser heutiges Gespräch mit Herrn Ballweg ist hier abrufbar: https://youtu.be/WimkseAmhV4

Wie reagieren die o. g. Beamten auf die Kritik von Herrn Ballweg an dem  vorgenannten Durchführungsplan? Und wie betrachten die o. g. Polizisten den Durchführungsplan im Nachhinein und mit einigen Tagen Abstand zum Einsatz?

5. Unser Video mit den Rechtsanwälten Dirk Sattelmeier und Ralf Ludwig

Die Rechtsanwälte Dirk Sattelmeier und Ralf Ludwig kritisieren die Polizeiführung der Polizei Berlin, welche mutmaßlich die Gewaltenteilung nicht achte: https://youtu.be/n9vjqE1pdpM

Wie bewerten die o. g. Polizisten die Aussagen der Rechtsanwälte hinsichtlich des Einsatzes der Polizei am 29.08.?

Wir freuen uns auf gute Gespräche und danken Ihnen für die Vermittlung.

Mit freundlichen Grüßen
Anne Höhne und Martin Lejeune vom YouTube-Kanal https://www.youtube.com/c/lejeunemartin und vom Telegram-Kanal https://t.me/martinlejeune

Von Martin Lejeune

32 Antworten auf „Polizeigewalt gegen Querdenker“

Ich finde dein Engagement super 👍🏼👍🏼👍🏼
Außerdem finde ich, dass du eine sehr objektive Berichterstattung machst. So sollte Journalismus sein!

Hallo Anne Höhne und Martin Lejeune,

ich verfolge seit Tagen euren unermüdlichen Einsatz die unfassbaren Geschehnisse des 29./30. August aufzuarbeiten und sich mit Nachdruck für die Rechte der Bevölkerung einzusetzen.

Eure Arbeit ist extrem wertvoll und ich kann euch nur meine Hochachtung ausdrücken.

Viel Kraft und Energie für eure weitere Arbeit – denn sie ist so wichtig!

Herzliche Grüße
Michael

Auch ich möchte mich für Eure Berichterstattung sehr bedanken es öffnet uns die Augen und das Herz nun wissen wir in welchem Staat man lebt! euch wünsche ich Gottes Segen und noch viel Erfolg bei der Berichterstattung ihr seid ein Licht in dieser Welt Lg Michael N.

Sehr gut, unbedingt nach Verhältnismäßigkeit fragen. Es wurde m.W. ja maximal gegen Ordungswidrigkeiten verstossen (wenn überhaupt). Wie rechtfertigen die Polizisten solche Gewalt wegen einem potentiellen Delikt das gleichwertig ist mit einer abgelaufenen Parkschreibe.

Vielen herzlichen Dank für eure Arbeit !

Seit einger Zeit verfolge ich nun schon den YouTube Kanal und bin sehr sehr erfreut über die Neutralität der Berichterstattung, trotz privater parteiischkeit (kann man das so sagen?)

Ganz ganz großes Lob für euch !

Hallo Ihr Zwei,

ich möchte Euch auch meinen tiefen Dank und Respekt aussprechen, wie Ihr die Geschehnisse aufzuarbeiten versucht und hier wahrhaft Friedensarbeit verrichtet.
Ihr seid grandiose Vorbilder, auch in Eurer Art und Weise der Berichterstattung!

Großartig eure unermüdliche Arbeit. War am 30.8. dabei. Konnte die Brutalität der Polizeieinsätze verfolgen. Besonders verwerflich, weil die Demonstranten sich, wie vom Veranstalter mehrmals gebeten, friedlich verhielten.

Guten Tag Herr Lejeune, ich schätze Ihre Art des Journalismus und Ihre Genauigkeit und Konsequenz bei der Recherche!
Bei Mario Buchner Live rief eine Polizeibeamtin aus Sachsen (glaube ich) an und erläuterte, dass komplette Hundertschaften aus SN un BY am 28./30.8. in Berlin den Einsatz verweigerten. Das wäre eine Sensation!! Könnten Sie das bitte recherchieren und hier darstellen? Vielen Dank!

wunderbar sachlich präsentiert, exzellente Arbeit von Euch. Wir waren auch auf der Demo letztes WE, mussten aber leider schon Samstag abend wieder nach Hessen zurückfahren, und haben den Horror am Sonntag sprachlos im Netz verfolgt. Vielen Dank für Eure mutige, unermüdliche und sehr professionelle Arbeit. Ihr macht im Moment äußerst wichtige Arbeit, wir unterstützen Euch, und sind auch in München am 12.9. wieder dabei.

Sehr geehrter Monsieur Sir Lejeune
Wir danken Ihnen aus der neutralen Schweiz!
Vielleicht verursachen Viren in Helvetica weniger Schaden?
Danke für deine super hammer Arbeit.
Wind of change!!! God bless you!!!
Ihr seid ein super Team-Chapeau Jungs!!!

…..ein herzliches Dankeschön für die bisher geleistete und außerordentlich gute Arbeit.
Mach weiter so, und du wirst sehr erfolgreich…… Suuuuupi

Ihr zwei seid der Hammer!!!! Ich verfolge seit ein paar Tagen alles von euch und bin total begeistert von eurer Arbeit. Phantastisch!!!! Weiter so! Meine Unterstützung und meinen aufrichtigen Dank habt ihr! Ganz liebe Grüßle und passt gut auf euch auf!

Die zeitgeschichtlichen Domumentation aus dem Hause Martin Lejeune stoßen eine neue Tür des freien, objektiven Journalismus auf. Hier hat sich in den letzten Wochen etwas entwickelt, was die Bewertung hochklassig verdient. Journalismus ohne jegliche Effekthascherei, den jeder Betrachter komplett unbeeinflusst auf sich wirken lassen kann, an dessen Ende ein Meinungsbild entstehen kann, aber nicht zwingend muss. Ich bin begeistert und dankbar, auch wenn die zum Teil sehr bedrückenden Bilder meine bisher einigermaßen heile Welt stark ins Wanken gebracht haben. Macht genau so weiter – die Wahrheit braucht genau solche Professionalität. Vielen Dank dafür!

Grossartige journalistische Arbeit. Hut ab, vor der Klarheit, Gründlichkeit, Menschlichkeit, Neutralität. Danke für euren unermüdlichen Einsatz um die aktuellen historischen Ereignisse konstruktiv abzubilden und ja, mitzugestalten! Ihr seid ein richtungsweisender Baustein unserer Zukunft! Tiefsten Dank.

Guten Abend, auch von mir ein dickes Dankeschön 👍👌wirklich sehr gute Arbeit.
Ich Frage mich, was die Polizei Beamten sich dabei gedacht haben…..WAS???!!! Sind sie nach Hause gefahren zu ihren Familien und waren stolz auf sich???!!!🤔 Ich bin sehr traurig darüber, dass es zu solch Ausschreitungen kam.
Ganz liebe Grüße an die Opfer, ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute!
Und euch als Team auch viel Kraft und Geduld💖

Bitte weiter so!
Wir müssen den Altparteien die rote Karte zeigen!
Wählt am 13. Sept. in der Kommunalwahl keine der Farbenparteien!
Wählt freie Wählergemeinschaften, Bürgerparteien usw.
Nur so kommen wir weiter!

Liebe Anne, lieber Martin, auch ich möchte mich herzlich für die grandiose Arbeit bedanken die ihr leistet.
Ich möchte hier alle Journalisten aufrufen : geht in Euch und bringt ans Tageslicht was in Redaktionen heutzutage passiert, das ihr quasi genötigt werdet der Regierung nach dem Mund zu reden.
Es müssen nur ein Bruchteil aller aufstehen und es wird die Mehrheit folgen, aber ihr könntet so viel bewegen und die ganze Welt wäre Euch dankbar. Auch hinterher geht es beruflich weiter für Euch.
Ich bitte Euch, steht aufund sprecht die Wahrheit

Ich bin entsetzt wg. der Vorfälle am Wochenende in Berlin, wo ich auch anwesend war. Während auf linken Demos der Polizei seitens der Politik immer Handschellen angelegt werden, und Gewalttaten von Demonstranten erduldet werden müssen, hat die Politik aus Frustration über die Verfassungsgerichtsurteile die Polizei auf friedliche Demonstranten gehetzt, die Berliner Interpretation von rechtsstaatlichem Verhalten. Ich danke allen, die sich dafür einsetzen, dass solches Verhalten, das dem eines faschistischen Staates entspricht, mit allen Mitteln begegnet wird. Ich danke auch allen Polizisten, die ihren Auftrag noch als Dienst am Volk verstehen und sich nicht vor den Karren einer linkstotalitären Politik spannen lassen.

Es war eine so wunderbare, friedliche Stimmung an der Siegessäule am 29.08.2020, es ist beeindruckend, was ihr jedesmal wieder auf die Beine stellen könnt, vielen Dank dafür, ihr seid einfach super, bitte bitte macht weiter so. Sehr viele Menschen fassen jetzt langsam auch den Mut sich zu äußern, dank eurer Kraft, eurer Liebe, eurem Frieden…Die Polizisten/innen, die diese Gewalt gegen friedliche Menschen ausüben sollten sich schämen. Jeder von ihnen sollte sich überlegen, was er da tut und sein Gewissen fragen, ob das noch demokratisch und richtig ist. Friedliche Bürger so anzugreifen. Sie werden verheizt von der Politik, das müssten sie doch jetzt langsam begreifen. Ich hoffe, dass sich noch viel viel mehr Menschen in Uniform aus ihrer Deckung wagen und bei diesem bösen Spiel gegen das Volk aufbegehren.

Hi ihr beiden, ich war das erste mal mit einer Frau auf einer Demo, bin 50, zwei Kinder. Ich musste leider die Demo gegen 1800 verlassen (essen und dann mit dem Bus wieder nach Hause) und habe den ganzen Wahnsinn nicht miterlebt, der dann abging. Ich bin so froh, dass ihr hier Gas gebt. Ein riesen Dank aus tiefstem Herzen an alle über diesen Bereich Kanal hinaus die hier mitwirken und versuchen, die „ungeliebten“ Fakten ans Licht zu holen, auf- und verbereiten, den Mitbürgern und Juristen zur Bewertung vorlegen, die dann eine Wahrheit im Sinne des Gesetzes oder Meinungsbildung definieren. Meine Meinung steht.

Liebe Anne, Hallo Martin
Danke, dass es euch gibt. Danke an alle, die den Mut haben trotz Verbot und Einschüchterungsversuchen zu den Querdenken-Demos gehen. Wir brauchen die Menschen, die sich dem Gehorsam widersetzen, die für ein freies (Mit-)denken, für selbstbestimmtes Handeln, für das Vertrauen in die Eigenverantwortlichkeit, für eine gesunde Gesellschaft im Miteinander, für Frieden, Gerechtigkeit und die Liebe zum Leben in einer Welt die von menschlichen Werten ohne Bevormundung getragen wird.

Ich war in meinen 48 Lebensjahren nur 3x auf einer Demo.
1. am 01.08. in Berlin.
2. am 15.08. in Frankfurt
3. am 29.08. in Berlin

Zu 1 : ich spürte die Energie, das Miteinander, die Macht der Masse

Zu 2 : ich spürte die Verunsicherung und Ohnmacht, wie Polizisten wahllos Ordnungswidrigkeiten Aufnahmen, und zwar ggü. derer, die allein da waren, die die Abstände eingehalten haben, die am Rande und weiter hinten standen.
Frei nach dem Motto: die letzten beißen die Hunde!

Zu 3 : am 29.08. in Berlin
Ich habe mich allein gelassen gefühlt, ich wollte alles richtig machen – nicht mit der Polizei anecken und habe mich freiwillig abseits gestellt. Ich hatte Angst, Angst davor, ein gefundenes Fressen zu sein und für alle anderen ein Präzedenzfall zu sein, wenn mich die umherlaufende Polizeieskorte abführt.
Danke liebe Ordner aus Kleve, ihr habt mich unter euch aufgenommen, damit ich wieder dazugehörigen durfte.

Leider war ich auch Augenzeugin der Willkür vom 30.08. – als die Polizei die Siegessäule absperrte. Ich traute mir nicht zu filmen, wie brutal 5 Beamte auf wehrlose Frauen Lösungen. Ich hatte das Gefühl, dort wurden Ausbildungsszenarien an Demonstranten erprobt. Aber es war zu ernst, um darüber zu lachen.

Die Masse rief: wir sind friedlich, was seid ihr. Ich rief mit, aus voller Überzeugung, dass die Polizisten ihr Tun überdenken sollten!

Ich habe die Durchsage, dass die Versammlung durch eine Personfeststellung und einer Straftatbegehung bei verbleibenden Personen, die sich nicht entfernen, aufgelöst wird.

Das war mir dann zuviel.

Später erfuhr ich, dass auch der gegenüberliegenden Straßenseite Polizisten eine schwangere Frau niedergedrückt haben.

Es ist beschämend, dass die Polizei so agiert.
Ich kann mir nur vorstellen, dass die meist jungen Männer sich eine Zulage verdienen wollen, weil die Vorgesetzten für jede Personenfeststellung einen Bonus bekommen.

Geld regiert die Welt – traurig, aber wahr!

Ich bin gerade über diese Seite gestolpert und bin begeistert!

Großartige Arbeit, ruhiger sachlicher Ton, aber mit Nachdruck verfaßt.

Ich bin Verleger und Herausgeber der kostenlosen PapageienUmschau und setze mich damit für ein besseres Leben von Papageien nicht in Europa ein. D-CH-A-NL-RU und Englisch.

Ich bin sehr dankbar, dass Sie und alle genannten Anwälte sowie Herr Ballweg und sein Team für ein besseres Leben der Menschen und für mich vollen Einsatz bringen. Herzlichen Dank.

Ich war Augenzeuge in Berlin am 28.9.2020 von 9:30 Uhr bis 19:00 Uhr Gewalt und Aggression ging in meinem Umfeld ausschließlich von den schwarzen Kampfmaschinen aus! Ich habe nicht eine gewaltsamen Demonstranten selbst gesehen!

Als Krebskranker sollte ich auf einem der gemeldeten Wagen mitfahren, die dann gestrichen wurden. So stand/saß ich den ganzen Tag an dem geparkten LKW gleich hinter der Hauptbühne. Tausende sind an mir vorbeigezogen und ich kann nur bekräftigen: ALLE waren friedlich!

Liebe Polizei,
ich habe jahrelang in meiner Jugend im Polizeisportverein mit vielen Polizisten zusammen Selbstverteidigung und Kampfsportarten trainiert , ich habe Garnichts gegen Polizisten und hatte einige Freunde die Polizisten sind in Deutschland und auch in Spanien . Und ich habe etwas praktisches Training in Polizeitechniken, bezw , „ Gefangennehmen von Personen“ mitmachen dürfen.
Wenn mehrere Polizisten eine ältere Frau am Boden reduziert haben, dann ist es überflüssig der Frau mehrfach mit der Faust in den Rücken zu schlagen, um Sie anschließend abführen zu können. Dafür gibt es einfache halte und transportgriffe die normalerweise jeder Polizist kennen müsste, um die Frau aufzuheben und kontrolliert, und ohne großartigen körperlichen Schaden anzurichten abführen und kontrollieren zu können.
Der Polizist schlägt auf dem Video kontrolliert, gezielt und mehrfach der Frau in den Rücken.
Herr Polizist, wenn Sie sich jetzt dieses Video ansehen, wie können Sie das vor sich selbst rechtfertigen? Sie haben gelernt in Stresssituationen sich zu kontrollieren und wissen welche Techniken Sie anwenden können um der Situation angemessen zu handeln. Sie haben, ohne dass irgendeine Gefahr für Sie bestand (die Frau konnte ihnen nichts antuen in der Situation) der Frau mehrfach in den Rücken geboxt, hätten Sie von hinten ihren Nacken getroffen hätte sie augenblicklich sterben können.
Warum??? Denken Sie nach! Ist ihre Aufgabe rücklings und von hinten wehrlose Menschen umzubringen??? Haben Sie jemals Kampfsporten gemacht? dann haben Sie hoffentlich etwas von der Ethik eines Kriegers mitbekommen.
Reflektieren Sie, es ist nie zu spät!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.