Chan-jo Jun erhält FACTS HEROES Award

Last Updated: 9. September 2023By

Am 30.10.2022 wurde in Berlin zum achten Mal der Goldene Aluhut, der Award für die Verschwörungserzählungen des Jahres, und erstmalig der FACTS HEROES Award verliehen. Dieser Positivpreis steht unter dem Motto «Make facts great again!».

Im Heimathafen Neukölln begrüßte Moderatorin Giulia Silberberger die zahlreichen Gäste mit den Worten: «Es ist immer noch Pandemie. Wir sind alle betroffen von der Inflation, die Event-Branche hat die nächste Krise vor sich. Danke, daß ihr dennoch nach Neukölln gekommen seid, das ist nicht selbstverständlich; und dann noch in eine Straße, die nach einem Kommunisten benannt ist.» Der Heimathafen Neukölln liegt in der Karl-Marx-Straße.

Der Goldene Aluhut 2022 in der Kategorie Gesellschaft und Politik ging an Sahra Wagenknecht (DIE LINKE), die in der Abstimmung 1.948 Stimmen (45,1 Prozent) erhielt.

Laut Laudator Rüdiger Reinhardt habe Wagenknecht den Preis verdient gewonnen für die Verbreitung «ihrer Impfmythen, ihrer pro-russischen Positionierung im Ukraine-Krieg und ihrer Forderung, mit dem Aggressor Putin zu verhandeln».

Reinhardt habe das Büro von Wagenknecht angeschrieben und die Politikerin zur Preisverleihung eingeladen. Doch Wagenknecht blieb der Verleihung fern. Trotz des Namens der Straße, in welcher der Veranstaltungsort liegt.

Den FACTS HEROES Award in der Kategorie Gesellschaft und Politik erhielt Rechtsanwalt Chan-jo Jun, der bei der Abstimmung 4.071 Stimmen (39,4 Prozent) erhielt. Laudatorin Silberberger lobte Jun für «seine anwaltliche Zivilcourage und seine stete Aufklärung über Quatschjura der Querdenker».

In seiner Dankesrede erklärte der Würzburger Jun, was der von ihm geprägte Begriff Quatschjura bedeute: «Quatschjura sieht aus wie Jura, fühlt sich auch an wie Jura, ist in Wirklichkeit aber Quatsch. Das ist eine neue Erfindung, die wir in den letzten zwei Jahren in der Pandemie erlebt haben – daß man nämlich versucht, mit juristisch klingenden Argumenten zum Beispiel Leute einzuschüchtern».

Den FACTS HEROES Award in der Kategorie Medien und Blogs erhält das Faktenchecker-Portal «Der Volksverpetzer», der in der Abstimmung 3.865 Stimmen (33,6 Prozent) bekam. Thomas Laschyk, Chefredakteur der Internetseite «Der Volksverpetzer», erwähnte in seiner Dankesrede ebenfalls Jun und dessen Aufklärungsarbeit auf einer bekannten Videoplattform. Laschyk schenkte dem Würzburger Rechtsanwalt zum Dank für sein Engagement die Domain Quatschjura.de, über die sich dieser sehr freute.

Wer weiß, welche spannenden Erkenntnisse der Besuch von Quatschjura.de künftig bieten wird?

2 Comments

  1. Peter Meyer 31. Oktober 2022 at 16:03 - Reply

    Menschen entwickeln sich in Phasen. Nach der Pubertät folgt beispielsweise die Konformität. In ihr bestimmt das Gefühl Zugehörigkeit den Selbstwert. Dazu wird kontinuierlich die in- und out-group definiert. Entsprechend als ‚wir‘ und ‚die anderen‘. Um die Differenzierung zwischen ‚wir‘ und ‚den anderen‘ zu fördern, werden beispielsweise Symbole verwendet. Denn dadurch wird wiederum der Selbstwert stabilisiert.
    Seit Jahrtausenden funktioniert jede Stammesfehde nach diesem Prinzip.
    In der Wikipedia wird beispielsweise die Ich-Entwicklung kurz dazu erklärt. Dass der Text leicht zugänglich ist, bedeutet jedoch nicht, dass ein Verfechter der Wikipedia (beispielsweise Facts Heroes) sich seiner Konformität bewusst wird.
    Denn Entwicklung kann nicht geschult werden, was ein Fact Hero sich auch nur selbst erarbeiten kann.

  2. Schelmin 20. November 2022 at 11:31 - Reply

    Das ist wirklich ein sehr schöner Artikel der mir heute das Schmunzeln ins Gesicht brachte.
    Aluhut & Alternative Milieus 🤣

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.